Aus im EM-Viertelfinale

Mit vielen positiven Eindrücken und einer Goldmedaille im Gepäck kehrte die deutsche Mannschaft von der IFBT Beach Tennis Europameisterschaft aus Sardinien zurück, die vom 12. bis 15. September in Muravera ausgetragen wurde. Mit dabei waren Tina Hübner und Thomas Oberwalder vom TCK.
Im Doppelwettbewerb spielten sich erfreulicherweise sowohl das Damen-Doppel Daniela Gayck (Hamburg)/Tina Hübner (Kühlungsborn), als auch das Herren-Doppel Frank Krumrei (Berlin)/Thomas Oberwalder (Kühlungsborn) duch Vorrundenerfolge in den Profi-Wettbewerb. Die Damen scheiterten leider – nach einem ganz tollen Match – im Viertelfinale an den Brunelli-Zwillingen aus Italien, die ihrer Titelsammlung einen weiteren EM-Titel hinzufügten.
Auch im Mixed lief es für die deutschen Paare nicht schlecht; unter anderem gelang Hübner/Oberwalder im Achtelfinale ein 6:1 Sensationserfolg gegen favorisierte Katalanen. Leider kam für beide Mixedpaare im Viertelfinale das Aus. Sowohl Gayck/Krumrei wie auch Hübner/Oberwalder verpassten den Einzug in die Runde der letzten Vier und damit die Medaillenränge.
Im Rahmen der EM wurde eifrig trainiert und Freundschaftsspiele absolviert. Das deutsche Team war eine ganze Woche vor Ort.