26. Dunlop Cup Ost in Kühlungsborn

Vom 9. bis 11. August dreht sich sportlich in Kühlungsborn alles um die gelbe Filzkugel. Bei der mittlerweile 26. Auflage des Dunlop Cup Ost werden wieder stolze 5.000 Euro Preisgeld in den Disziplinen Damen-Einzel und Herren-Einzel ausgespielt.
Das Herren-Feld ist mit 12 LK1-Spielern sehr gut besetzt. An Eins gesetzt und Turnierfavorit ist Tom Schönenberg (Deutsche Rangliste 87) vom Netzballverein e.V. Mit dabei sind die Lokalmatadore Peter Fink und mit einer Wild Card Matti Freitag. Bekannte Gesichter aus Rostock sind mit Henry Stelzer und Rick Timmermann am Start.
Bereits am Freitag starten sechs Spieler in die Qualifikation um zwei Startplätze für das Hauptfeld.

Bei den Damen bringen 10 Spielerinnen eine Leistungsklasse 1 ins Turnier mit ein. Darunter die an Eins gesetzte Vivien Sandberg, 63 der deutschen Rangliste, aus Berlin. An Drei gesetzt ist die mehrmalige Finalteilnehmerin Imke Küsgen vom Ratinger Tennisclub Grün-Weiß. Mit Ella Seidel ist auch eine TC Kühlungsborn Spielerin mit LK1 am Start. Das junge Tennistalent hat sich mittlerweile auf Platz 154 der deutschen Rangliste hochgespielt und bereits im Vorjahr ihre Klasse beim Dunlop Cup aufblitzen lassen. Weitere MV-Vertreterinnen im Damenfeld sind die Rostockerinnen Linn Timmermannn und Leah Wächter vom ARTC.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Foto: Peter Fink, TC Kühlungsborn