Tolles Turnier mit würdigen Siegern

Die 25. Auflage des Dunlop Cup Kühlungsborn hat neue Maßstäbe gesetzt. Das Jubiläumsturnier bot extrem attraktiven Tennissport. Das nach Leistungsklassen und Ranglistenpositionen bestbesetzte Kühlungsborner Turnier aller Zeiten begeisterte am Wochenende 11. und 12. August 2018 mehr als 300 Besucher.
Davor mussten sich bereits am Freitag einige Teilnehmer in der Qualifikation ihren Platz im Hauptfeld erkämpfen.
Bei den Damen standen sich sonntags im Finale die topgesetzten Spielerinnen Gitte Möller vom Club an der Alster Hamburg und Katharina Holert vom ETUF Essen gegenüber. Hier bekamen die zahlreichen Zuschauer ein tolles Endspiel geboten. Beim 6:4 6:4 behielt die junge Essenerin letztendlich die Oberhand; profitierte von zahlreichen Netzrollern sowie einem sehr energiegeladenen Auftritt und konnte sich über 1.000 Euro Preisgeld freuen. Katharina gab in den ersten beiden Turnierrunden am Samstag insgesamt nur vier kleine Spiele ab und setzte sich im Halbfinale am Sonntagmorgen mit 6:4 6:4 gegen Linn Timmermann von ARTC Rostock durch. Gitte Möller zog mit einem 6:4 6:4 Erfolg gegen Christine Schiml vom TC RW Straubing ins Endspiel ein.
Ella Seidel, die für den TC Kühlungsborn antrat konnte sich über die Qualifikation ins Hautpfeld spielen. Gewann dort ihr Achtelfinale gegen Scarlett-Rebecca Alhorn glatt mit 6:1 6:2, musste sich aber im Viertelfinale der routinierteren Linn Timmermann mit 6:7 1:6 geschlagen geben.
Im Herrenfeld sicherte sich der an 45 in der deutschen Rangliste notierte und an Eins gesetzte George von Massow den Turniersieg. Der 28-jährige für den Tennisclub RW Wahlstedt spielende Turnierfavorit schlug im Finale Nico Hadeler von der STG Geroksruhe mit 6:4 und 6:1. Für von Massow wurde es nur im Viertelfinale eng, als er sich knapp mit 7:6 6:4 gegen Jan Kirchhoff vom TC Frohnau durchsetzen konnte. Im Halbfinale besiegte von Massow Julian Freudenreich von den Zehlendorfer Wespen klar mit 6:1 6:0.
Lokalmatador Peter Fink schied bereits in der ersten Runde des Hauptfeldes gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Oke Staats vom Suchsdorfer SV 1921 aus.
Besonders freuen konnten sich die Zuschauer über die neuen Sitzplätze, die auf den Courts 5 und 6 vom Kühlungsborner Bauhof aufgestellt wurden und über beide Turniertage gut besetzt waren.
Der Dank des TC Kühlungsborn gilt unter anderem dem Hauptsponsor des Turniers, der Stadt Kühlungsborn, die mit ihrer Unterstützung einen wertvollen Beitrag zur Durchführung des Turniers geleistet hat und allen ehrenamtlichen Helfern.

Bei den Damen standen sich im Finale Gitte Möller (links) und Katharina Holert gegenüber. Katharina Holert setzte sich mit 6:4 und 6:4 in zwei Sätzen durch.

Titelfoto: Siegerehrung Herren – von links Turnierleiter Tim Polley, TCK Vizepräsident Prof. Klaus Dethloff, Finalist Nico Hadeler, Turniersieger George von Massow, Kühlungsborns Bürgermeister Rüdiger Kozian und TCK Schatzmeister Carsten Hübner.